Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
Mobile Hauskrankenpflege Startseite
Mobile Hauskrankenpflege Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Zu Hause gesund werden

Zuhause gesund werden

Für medizinische Versorgung ist nicht immer ein Spitalsaufenthalt oder der Besuch bei einer Ärztin/einem Arzt notwendig. Was zu Hause möglich ist, übernehmen unsere diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonen. Wir arbeiten nach ärztlicher Anordnung: Wunden versorgen, Medikamente vorbereiten, Injektionen verabreichen etc.

Unsere Krankenpflegepersonen kommen zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause. Sollte eine Krankheit  oder eine Verletzung nicht wie vorgesehen heilen, so halten sie Rücksprache mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt und passen die Behandlung entsprechend an.

Hauskrankenpflege oder Medizinische Hauskrankenpflege?

In der Mobilen Hauskrankenpflege unterscheiden wir zwischen zwei Arten:

  • Die Medizinische Hauskrankenpflege ersetzt oder verkürzt einen Spitalsaufenthalt. Sie ist zeitlich begrenzt. Die Medizinische Hauskrankenpflege ist für Sie kostenfrei.
  • Die Hauskrankenpflege ist auch längerfristig möglich. Die Hauskrankenpflege wird über den Fonds Soziales Wien gefördert. Der zu bezahlende Kostenbeitrag hängt von Ihrem Einkommen ab.

Wie komme ich zur Krankenpflege zu Hause?

Bei Entlassung aus dem Spital
Die Spitäler arbeiten mit dem Beratungszentrum Pflege und Betreuung des Fonds Soziales Wien zusammen. Dieses organisiert für aus dem Spital entlassene PatientInnen je nach Bedarf die kurzfristige Medizinische Hauskrankenpflege oder die längerfristige Hauskrankenpflege.
 

Von zu Hause aus
Ihre Hausärztin/Ihr Hausarzt oder auch Sie selbst können sich an den Stützpunkt in Ihrer Region wenden. Unsere MitarbeiterInnen beraten Sie gerne und vermitteln unsere Gesundheits- und Krankenpflegepersonen.

 

 

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten